Beweidung 2008 auf den sog. LIFE-Flächen

Maßnahme: Fortführung der Biotopentwicklung (Heide-Regeneration) durch Beweidung mit Schaf- und/oder Ziegen-Herden (i.d.R.: Coburger Fuchsschaf & Thüringer Waldziegen)

Auftraggeberin: Obere Naturschutzbehörde bei der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (Koblenz) als für die FFH - Managementplanung zuständige Naturschutzbehörde (gemäß §§ 25 LNatSchG).

Fachliche Grundlage: Beweidungskonzept für die "Wacholderheiden der Osteifel" (2006)

Es sind für 2008 zwei bis drei, evtl. sogar vier Beweidungsdurchgänge vorgesehen, da nach den Freistellungsmaßnahmen in den Vorjahren der weitere Heide-Regenerations-prozess aktiv betrieben werden muss.

Die Reihenfolge der Beweidung erfolgt aus fachlichen Erwägungen, wobei sich die Reihenfolge der Flächen entgegen der ursprünglichen Auflistung kurzzeitig ändern kann. Diese Liste wird deshalb fortlaufen aktualisiert:

 

lfd. Nr.

FFH-Fläche

Erster
Beweidungstag

Letzter
Beweidungstag

1

Kindgen (OG Arft)

28.07.2008

01.08.2008

2

NSG Menke-Park (OG Arft)

01.08.2008

08.08.2008

3

NSG Raßberg (OG Arft)

09.08.2008

15.08.2008

4

Biotopverbindung Raßberg (OG Arft)

16.08.2008

16.07.2008

5

NSG Heidbüchel (OG Arft)

17.08.2008

23.08.2008

6

Nickelsheck (OG Arft)

24.08.2008

 

7

Büschberg (OG Arft)

 

 

8

Wabelsberg (OG Arft)

 

 

9

Wolfsberg (OG Acht)

 

 

10

Schildkopf / Fränkelsweg (OG Acht)

 

 

11

Kramershard (OG Baar)

 

 

12

Schafberg (OG Virneburg)

 

 

13

Blumerather Heide (OG Virneburg)

 

 

14

Steinbüchel (OG Kirchwald)

 

 

15

Waberner Heide (OG Weibern)

 

 

16

Weiselstein (OG Schalkenbach

von Mai

bis Mitte August